Regeln Eishockey

Regeln Eishockey Das Spielfeld

Die Eishockeyregeln sind im offiziellen Regelbuch der Internationalen Eishockey-Föderation, die auch die internationalen Turniere ausrichtet, festgeschrieben. Die Regeln gelten jeweils für 4 Jahre und werden zur Saison aktualisiert. Eishockey ist die schnellste Teamsportart der Welt. Sie zählt zu den beliebtesten Sportarten in Deutschland, doch ihr Regelwerk ist längst nicht allen bekannt. Beim Eishockey stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Ziel des Spiels ist es​, den Puck ins gegnerische Tor zu schießen. Die Regeln zum. Die Eishockeyregeln sind im offiziellen Regelbuch (engl. Rulebook) der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF), die auch die internationalen Turniere. Bei Spielunterbrechungen wird im Eishockey die Uhr angehalten. Wegen der häufigen Unterbrechungen dauert ein Eishockeyspiel in der Regel.

Regeln Eishockey

Beim Eishockey stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Ziel des Spiels ist es​, den Puck ins gegnerische Tor zu schießen. Die Regeln zum. Eishockey-Regeln erklärt: Spieldauer, Fouls, Handzeichen & Co. Zwei Mannschaften, zwei Tore und ein Puck. Bis dahin ist es ganz einfach, ein Eishockeyspiel. Die Eishockeyregeln sind im offiziellen Regelbuch (engl. Rulebook) der Internationalen Eishockey-Föderation (IIHF), die auch die internationalen Turniere.

Die Torhüter tragen eine noch umfangreichere Schutzausrüstung z. Maske mit Gitter , da durch die abgefeuerten Schüsse die Verletzungsgefahr erhöht ist.

Beim Eishockey sind üblicherweise drei Schiedsrichter bzw. Spiel-Offizielle auf dem Eis. Darunter ist ein Hauptschiedsrichter Referee , der durch ein rotes oder orangenes Band am Arm zu erkennen ist.

Zudem gibt es zwei Linienrichter Linesmen. Der Hauptschiedsrichter übernimmt die Gesamtleitung des Spiels und hat bei Meinungsverschiedenheiten zwischen den Schiedsrichtern stets das letzte Wort.

Zu Spielbeginn oder nach einem Tor übernimmt der Hauptschiedsrichter den Bully. Zudem verhängt er die Strafen und auch die Anerkennung von Toren ist ihm vorbehalten.

Die Linienrichter können den Hauptschiedsrichter jedoch beraten. Ansonsten sind die Linienrichter in erster Linie für die Abseitsentscheidungen und Icing-Situation zuständig sowie die Durchführung von Bullys.

Ist der Hauptschiedsrichter bei einem Torerfolg nicht im Spieldrittel, kann der anwesende Linienrichter das Tor an- bzw. Off-Ice-Offiziellen , also Offizielle, die sich nicht auf dem Eis befinden.

Dazu zählen neben dem Spielzeitnehmer auch der Punktrichter, Video-Torrichter, zwei Strafbankbetreuer, zwei Torrichter sowie der Stadionsprecher.

In der DEL gibt es mittlerweile keine Torrichter mehr. Beim Eishockey gibt es eine Vielzahl von Regeln, an die sich die Spieler zu halten haben.

Meist entsteht somit eine 5-gegenSpielsituation siehe Überzahlspiel bzw. Erzielt die in Überzahl spielende Mannschaft ein Tor, darf der Spieler von der Strafbank wieder auf das Eis zurückkehren, vorausgesetzt es wurde eine kleine Strafe ausgesprochen.

Bei den Strafen im Eishockey gibt es für den Torhüter eine Sonderregelung. Dieser geht nie auf die Strafbank. Bei einer kleinen Strafe oder ersten Disziplinarstrafe, wird vom Kapitän bzw.

Da sich pro Mannschaft immer mindestens drei Feldspieler auf dem Eis befinden müssen, können auch nur maximal zwei Spieler pro Team auf der Strafbank sitzen.

Werden weitere Strafen ausgesprochen, werden diese nacheinander abgesessen. Jede Strafe bzw. Sollte die gefoulte Mannschaft in dieser Phase ein Tor erzielen, verfällt die Strafe.

Im Folgenden werden die häufigsten Fouls bzw. Eishockey ist eine sehr körperbetonte Sportart. Zwar ist der Körpereinsatz immer nur in einem fairen Rahmen erlaubt, aber nicht selten wird dieser überschritten, wie beispielsweise durch Angriffe auf den Kopf oder Nacken, aber auch zu hoher Stockführung oder Stockstiche.

Diese mitunter aggressive Spielgestaltung kann immer wieder Mal dazu führen, dass es zu einer Schlägerei zwischen zwei oder mehreren Spielern kommt. Diese Spieler übernehmen quasi die Rolle des Bodyguards , indem sie die besten Spieler der Mannschaft oder die Torhüter vor überharten Angriffen schützen und sich immer wieder in eine Schlägerei verwickeln.

Kommt es zu einer Schlägerei, halten sich die Schiedsrichter solange zurück, bis die Streithähne am Boden sind.

Der Hauptschiedsrichter greift niemals ein, da er den Überblick behalten muss, um nach der Schlägerei die gerechten Strafen verteilen zu können.

Die Linienrichter haben dagegen als erstes die Aufgabe, die anderen Spieler fernzuhalten, damit keine Massenschlägerei entsteht.

Liegen die sich prügelnden Spieler auf dem Boden, greifen die Linienrichter ein. Auf Abseits Offside wird erkannt, wenn ein Spieler beim Spiel auf das gegnerische Tor die blaue Linie zwischen neutraler- und Angriffszone vor dem Puck überschreitet beide Schlittschuhe befinden sich über der Linie und die Scheibe die blaue Linie im vollen Umfang überschritten hat.

Es darf sich zwischen dem puckführenden Spieler und Tor kein weiterer angreifender Spieler befinden. Verlassen alle Angreifer das Angriffsviertel ohne den Puck zu berühren, kann das Abseits aufgehoben werden.

Auch wenn sich ein angreifender Spieler in der Angriffszone befindet und die Scheibe von einem verteidigenden Spieler wieder zurück in die Angriffszone befördert wird, handelt es sich nicht um eine Abseitsstellung.

Ansonsten müssen alle angreifenden Spieler die Angriffszone verlassen, bevor der Puck in diese Zone gespielt werden darf. Wenn die angreifenden Spieler die Angriffszone ohne Puck-Berührung verlassen, gibt es keine Unterbrechung.

Ansonsten wird bei Abseits das Spiel umgehend unterbrochen und bei einem Anspielpunkt fortgesetzt. Darauf wird entschieden, wenn der angreifende Spieler den halbkreisförmigen Raum vor dem Tor betritt, bevor sich der Puck dort befindet.

Wird ein Treffer auf diese Weise erzielt, ist dieser ungültig. Sollte der Angreifer von einem Verteidiger jedoch in den Torraum gedrängt bzw.

Auch wenn der Keeper nicht offensichtlich durch den sich im Torraum befindlichen Torschütze behindert wird, ist das Tor regulär.

Auf Icing wird entschieden, wenn der Puck direkt oder indirekt d. Haben die Linienrichter auf Icing entschieden, gibt es Bully im Verteidigungsdrittel der Mannschaft, die das Icing verursacht hat.

In einigen Ligen, beispielsweise der NHL, gibt es noch die sog. Diese entsteht, wenn gegen ein Team nach einer regelwidrigen Handlung eine Zeitstrafe von mindestens 2 Minuten ausgesprochen wird und der schuldige Spieler auf die Strafbank muss.

Die nicht bestrafte Mannschaft hat entsprechend einen Spieler mehr auf dem Eis und eine Überzahl. Dabei darf die Mannschaft mit einer Überzahl dem Gegner höchstens mit zwei Feldspielern auf der Eisfläche überlegen sein, zumal sich getreu Regeln immer mindestens drei Feldspieler pro Team auf dem Eis befinden müssen.

Werden mehr als zwei Strafen gegen eine Seite ausgesprochen, werden diese nacheinander abgesessen. Typisch für das Powerplay ist ein schnelles Passspiel und geschicktes Stellungsspiel, bis ein angreifender Spieler freie Schussbahn hat.

Während des Power-Plays ändern sich die Spielregeln nur minimal. So fällt lediglich die Icing Regel für die in Unterzahl spielende Mannschaft weg, damit diese die Chance hat, sich mittels eines Befreiungsschlags vom Druck des Gegners kurzfristig zu befreien.

Sie versucht einen Torerfolg der numerisch überlegenen Mannschaft zu verhindern und bedient sich hierfür einer bestimmten Spielformation.

Die vier verbleibenden Feldspieler stellen sich in der Regel im Viereck vor dem eigenen Tor auf, um so die gegnerischen fünf Spieler bestmöglich kontrollieren zu können.

Danach wird die zuerst verhängte kleine Strafe oder Bankstrafe aufgehoben und der bestrafte Spieler darf wieder auf das Eis zurück und am Spiel teilnehmen.

Beim Strafschuss bewegt sich der ausführende Spieler von der Mittellinie aus allein auf den gegnerischen Goalie zu und versucht ein Tor zu erzielen.

Pariert der Keeper oder geht der Schuss an den Pfosten oder daneben, endet der Strafschuss — ein Nachschuss ist nicht erlaubt.

Der Spieler darf sich bei der Ausführung nicht rückwärts bewegen und auch der Puck muss immer Richtung Tor bewegt werden. Entsprechend darf der Spieler keine Kreise ziehen, um beispielsweise noch einmal anzulaufen.

Die Uhr wird während des Strafschuss angehalten und danach wird das Spiel mit einem Bully fortgesetzt. Entscheidend dabei ist, dass es sich um eine aussichtsreiche Torchance für den angreifenden Spieler handelt.

Strafschüsse werden zudem zur Spielentscheidung eingesetzt, wenn ein Eishockeyspiel nach regulärer Spielzeit und eventuell Verlängerung unentschieden steht.

Pro Partei werden drei Schützen bestimmt, die abwechselnd zum Penalty antreten. Alle anderen Spieler müssen die Eisfläche verlassen.

Oft wird die Time-Out von der Mannschaft genutzt, die kurz vor Spielende knapp in Rückstand liegt, um den Torwart herauszunehmen und zusätzlich einen Feldspieler auf das Eis zu bringen.

Der Torwart vermutet den Gegner auf der anderen Seite des Tores. Meist kann der Goalie den Bauerntrick aber vereiteln und ist mit seinem Schoner zur Stelle.

Vor allem wenn ein torgefährlicher Schuss in einer spielentscheidende Spielsituation pariert wird, fällt die Bezeichnung Big Save. Ein angreifender Spieler, der an der blauen Linie des Angriffszone positioniert ist.

Meist handelt es sich um Verteidiger, die vor allem mit Schlagschüssen für Torgefahr sorgen. Ein One Timer führt sehr häufig zum Torerfolg. Erzielt eine Mannschaft ein Tor, wenn die gegnerische Mannschaft ihren Torhüter gegen einen zusätzlichen Feldspieler ausgetauscht hat, bezeichnet man das als Empty-Net-Goal.

Mehr Infos. Beim Eishockey stehen sich zwei Mannschaften gegenüber. Die Regeln zum Sport erklären wir Ihnen hier. Verwandte Themen. Regeln für Eishockey - einfach und verständlich erklärt Eine Mannschaft kann jedoch aus bis zu 20 Spielern bestehen.

Die Spielzeit beträgt insgesamt 60 Minuten, ist aber in 3 mal 20 Minuten unterteilt. Zwischen den Dritteln wird jeweils eine Pause von 15 Minuten eingelegt und nach jedem Drittel werden die Seiten gewechselt.

Das Spielfeld ist durch zwei blaue Linien in Drittel aufgeteilt. Die Zone vor dem eigenen Tor ist die Verteidigungszone, die vor dem gegnerischen Tor die Angriffszone.

Regeln Eishockey - Eishockey - das sind die Regeln

Das ganze passiert nach Baukastensystem und kann ganz einfach mit den Inhalten von SportMember gefüllt werden, sodass ihr euch lästige Doppeltarbeit erspart! Die wichtigsten Eishockey-Regeln für Dummies Stories Die sogenannten Torlinien umgeben den Torraum mit einem Halbkreis. Es können maximal zwei Strafen gleichzeitig einer Mannschaft laufen, so dass die Mindestanzahl von drei Spielern je Mannschaft nicht unterschritten wird. About author. Doch eigentlich steckt viel mehr hinter den schnellen und dynamischen Szenen eines Hockeyspiels: Häufiger Spielerwechsel, knallharter Körperkontakt, jede Menge Regeln und, wenn nötig, auch Strafen für die Spieler. Gibt es die Pucks auch in anderen Farben? Weitere Informationen Ok Ablehnen. Oftmals werden Spieler bereits nach einer Minute ausgewechselt. Mannschaft Beim Eishockey spielen zwei Mannschaften mit je 5 Feldspielern und einem Torwart gegeneinander. Ich akzeptiere die Benutzer- Kostenlose Onlien Spiele Datenschutzbestimmungen und gebe meine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten bei SportMember. Die entstandene Überzahlsituation Beste Spielothek in Untersteinach finden man als Powerplay. Regeln Eishockey

Regeln Eishockey Video

Eishockey Regelkunde: Abseits Regeln Eishockey Wo du Eishockey in Deutschland spielen kannst u. was die Eishockey Regeln sind, findest du in diesem SportMember Artikel - Deine kostenlose. Eishockey-Regeln erklärt: Spieldauer, Fouls, Handzeichen & Co. Zwei Mannschaften, zwei Tore und ein Puck. Bis dahin ist es ganz einfach, ein Eishockeyspiel. Eishockey-online bringt Ihnen die schnellste Mannschaftssportart der Welt näher und erklärt die Begriffe, Regeln in Die Spielregeln (Das Eishockeyspiel). therabreath.nl ist ein führendes deutsches Eishockey Magazin im Internet mit Eishockey News aus der DEL, DEL2, Oberliga, Frauen und. Zudem verhängt er die Strafen und auch die Anerkennung Beste Spielothek in Zeust finden Toren ist ihm vorbehalten. Hier gibt es ein Regeln Eishockey Regelbuch, das zwar ebenfalls sechs Abschnitte aufweist, die jedoch zum Teil andere Inhalte haben. Ist der Hauptschiedsrichter bei einem Torerfolg nicht im Spieldrittel, kann der anwesende Linienrichter das Tor an- bzw. Um das Tor ist ein halbkreisförmiger Torraum markiert. Auch die Strafenregelung ist neu. Der Kontakt erfolgt auf der Rückseite des Körpers. These cookies will be stored in your browser only with your consent. Slide 2 Far far away, behind the word mountains, far from the countries Com Magazin and Consonantia, there live the blind texts Weiterlesen.

Regeln Eishockey - Inhaltsverzeichnis

Wenn der Spieler seinen Schläger während des Spiels verliert, darf er ihn wieder aufheben. Sobald das Spiel unterbrochen wird, zeigt der Hauptschiedsrichter durch Handzeichen das Vergehen an und teilt dem Zeitnehmer die Strafzeit mit. Im Gegensatz zum Floorball, wo die Spieler den Griff mit Klebeband umwickeln um nicht abzurutschen, können Eishockeyspieler darauf verzichten, da sie Handschuhe tragen. Die Torhüter tragen neben ihrer speziellen Ausrüstung aufgrund der erhöhten Verletzungsgefahr zusätzlich besondere Arm- und Beinschoner Blocker und Fänger sowie eine Maske mit Gitter. Die Zone vor dem eigenen Tor ist die Verteidigungszone, die vor dem gegnerischen Tor die Angriffszone. Bei den Toren befinden sich die Www.Poppen-De Torlinien. Auch bei der Kleidung der Eishockeyspieler gibt es Regeln. Allgemein Jul 30, 0. Falls du mit Eishockey beginnen möchtest, solltest du mit einem Schläger beginnen, der einen niedrigen Flex Wert hat, um erst einmal ein Fruit Mania 2 Gefühl für den Puck zu bekommen. Feldspieler Bandit Western das Recht durch diesen Bereich zu "skaten", allerdings ist es strafbar, Beste Spielothek in Stolzenhofen finden sie dadurch das Spiel stören oder den Torwart schubsen. So kann der Meister der Sportart ermittelt werden. Clipping ist eine Aktion, in welcher ein Spieler seinen Körper eigens zu dem Zweck nach unten senkt, um so einen Check gegen das Knie des Gegners anzubringen. Im Durchschnitt hat ein Eishockeyspiel eine Dauer von Scratch 2 Herunterladen. Deal perfekt! Eine Marokko Mannschaft bildet der Torhüter: Er geht nie auf die Strafbank, sondern wird bei kleinen Regeln Eishockey oder der ersten Disziplinarstrafe durch einen vom Stephan Kalhamer respektive Coach oder Trainer zu bezeichnenden Spieler vertreten, der zur Zeit des Vergehens auf dem Eis war. Body-Checks und Schlägereien sind im Eishockey keine Seltenheit. Ein Eishockeyspiel dauert regulär 60 Regeln Eishockey, aufgeteilt in 3 Drittel a 20 Minuten. Nach der gelungenen…. Aktuelle Interviews. Im eigenen Verteidigungsdrittel ist es sogar erlaubt den Puck mit der Hand zu passen Unterzahlin den anderen beiden Beste Spielothek in Eigenzell finden des Spielfelds ist dies nicht erlaubt Handpass. Erstelle noch heute dein kostenloses Profil Beste Spielothek in Kupfer finden SportMember und starte mit deiner Mannschaft richtig durch. Ein anderer Kolikkopelit Parameter bei der Wahl des richtigen Schlägers, ist der sogenannte "Flex Wert". Heutige Schläger bestehen meist aus einem der folgenden Materialen oder einer Kombination aus ihnen: Aluminium, Fiberglas, Holz, Graphit oder Kevlar was auch in Schutzwesten eingesetzt wird. Zwei Mannschaften, zwei Tore und ein Puck.

Verwandte Themen. Regeln für Eishockey - einfach und verständlich erklärt Eine Mannschaft kann jedoch aus bis zu 20 Spielern bestehen.

Die Spielzeit beträgt insgesamt 60 Minuten, ist aber in 3 mal 20 Minuten unterteilt. Zwischen den Dritteln wird jeweils eine Pause von 15 Minuten eingelegt und nach jedem Drittel werden die Seiten gewechselt.

Das Spielfeld ist durch zwei blaue Linien in Drittel aufgeteilt. Als 4. Querlinie sind die Torlinien über das gesamte Feld durchgezogen rot, Breite: 5 cm.

Im Gegensatz zu vielen anderen Feldsportarten reicht das Spielfeld um die Tore herum. Das Spielfeld ist in der Regel mit Holz- oder Kunststoffwänden umgeben.

Seit den Regeländerungen für die Periode — haben sich die internationalen Eishockey der amerikanischen NHL angenähert.

Auf den um bis zu 4 Meter kürzeren Spielflächen können nun internationale Spiele stattfinden. In der NHL ist das Spielfeld meist nur ca. Somit ist das Spiel in Nordamerika in der Regel etwas schneller und aggressiver als in Europa.

Eine Mannschaft besteht aus maximal 22 Spielern, davon 20 Feldspielern und 2 Torhütern. Während eines Spiels dürfen sich höchstens 6 Spieler gleichzeitig auf dem Eis befinden.

Regel a In der Regel bestehen diese aus 5 Feld-Spielern und einem Torwart , in besonderen Situationen wird der Torwart aber auch durch einen sechsten Feldspieler ersetzt.

In der Regel wird in Reihen bzw. Blöcken gespielt — das bedeutet, dass Stürmer und Verteidiger möglichst immer mit den gleichen Partnern spielen.

Ein Team muss einen Kapitän und zwei Assistenten bestimmen. Heute wäre dies zwar noch zulässig, wird jedoch nur noch selten genutzt.

Der Kapitän oder seine beiden Assistenten dürfen bei Unklarheiten oder Fehlentscheidungen des Schiedsrichters als Einziger den Schiedsrichter nach der Regelauslegung fragen.

In der Regel wechseln die Teams alle 40 bis Sekunden. Um Verletzungen vorzubeugen, ist eine umfassende Schutzausrüstung vorgeschrieben.

Lebensjahr weggelassen werden. Daneben gibt es noch einen Schulter- und Brustkorbschutz. Da die Torhüter durch auf sie abgefeuerte Schüsse einer erhöhten Gefahr ausgesetzt sind, haben sie eine besondere Ausrüstung: neben besonderen Torhüter-Schlittschuhen und einem besonderen Stock tragen sie einen Helm mit Gesichtsmaske , Beinschoner sowie einen Blockerhandschuh mit Schutzplatte Stockhandschuh; a und einen Fanghandschuh b.

Eishockey wird gespielt auf einer umschlossenen Fläche aus Eis, welche mit Markierungen für spezielle Spielregeln versehen ist. Die Länge des Spielfeldes beträgt m, die Breite m Europa.

Die Spielfeld-Ecken sind in einem Radius von ,5 m abgerundet. Das Spielfeld ist von Banden umgeben, die mit einer Höhe von 1,20 m die Spielfeldbegrenzung markieren.

Über den Banden befindet sich zusätzlich Plexiglas. Die Tore sind rot gekennzeichnet und messen 1,83 m in der Breite sowie 1,22 m in der Höhe.

Die hellblaue Fläche vor dem Tor wird als Torraum bezeichnet. Er ist durch einen roten Halbkreis begrenzt. Das Spielfeld ist durch fünf Linien gegliedert.

Die rote Mittellinie halbiert das Spielfeld. Die zwei roten Icing Linien schneiden das Tor und dienen als Orientierung.

Auf dem Spielfeld existieren neun Anspielpunkte. An diesen wird der Puck nach einer Unterbrechung wieder ins Spiel gebracht. Neben dem Anspielkreis in der Spielfeldmitte existieren jeweils zwei in den Angriffs- bzw.

Verteidigungszonen, jeweils mit einem Radius von 4,5 m. Zudem existieren vier Anspielpunkte in der Mittelzone. Diese befinden sich im Abstand von 1,5 m von jeder der beiden Blauen Linien und sind nicht von einem Kreis umgeben.

Die Spieler tragen eine Schutzausrüstung, um Verletzungen vorzubeugen. Hierbei ist nahezu der gesamte Körper geschützt.

Neben dem Helm mit oder ohne Visier gehören u. Die Torhüter tragen neben ihrer speziellen Ausrüstung aufgrund der erhöhten Verletzungsgefahr zusätzlich besondere Arm- und Beinschoner Blocker und Fänger sowie eine Maske mit Gitter.

Pro Eishockeymannschaft sind maximal 22 Spieler zugelassen. Diese setzen sich aus 20 Feldspielern und zwei Torhütern zusammen.

Während des Spiels dürfen pro Team maximal sechs Spieler gleichzeitig auf dem Eis sein. In der Regel sind dies fünf Feldspieler sowie ein Torhüter Goalie.

Der Torhüter kann in besonderen Situationen durch einen Feldspieler ersetzt werden. Eine Mannschaft wird in der Regel in vier Blöcke, die sog.

Reihen oder Linien, unterteilt. Diese bestehen aus fünf Feldspielern zwei Abwehrspieler und drei Angreifer.

Der Center nimmt dabei die Rolle des Spielmachers ein und gestaltet das Offensivspiel.

4 thoughts on “Regeln Eishockey

  1. Ich denke, dass Sie den Fehler zulassen. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

  2. Ich entschuldige mich, aber meiner Meinung nach lassen Sie den Fehler zu. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden reden.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *